Sie sind hier: Startseite » Namibia-Südafrika

Namibia-Südafrika



Namibia

Flagge Namibia


Namibia - das Land im Südwesten Afrikas zwischen dem Oranje Fluss im Süden und dem Kunene Fluss im Norden - ist ein karges, rauhes Land, wie aus einer anderen Welt und dennoch so einladend und beinahe vertraut und leicht zu bereisen. Namibia ist das Traumland des Fotografen, ein Land der Kontraste und der klaren Farben. Es ist ein Land, in das sich schon viele Menschen verliebt haben. Wer Ruhe sucht und Natur, wer grandiose Landschaften, Wüste und Weite genießt, den wird Namibia, das zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde zählt, nicht mehr loslassen. Namibia ist Afrika von seiner besten Seite, mit freundlichen, einfachen Menschen, mit endlosen Savannen und Buschland und mit einer außergewöhnlich artenreichen Tierwelt, geschützt im riesigen Etosha Nationalpark und vielen anderen Wildschutzgebieten. Namibia ist ein Abenteuer, und doch muss man kein Abenteurer sein, um dieses Land zu erleben. Ein gepflegtes Straßennetz sowie komfortable Hotels, Lodges und Gästefarmen machen das Reisen zum Vergnügen.
Ursprung des Landesnamens:
Eigentlich heißt das Land Südwestafrika, jedoch beschloss die UNO im Jahre 1968 dieses Land in Namibia umzubenennen. Das Wort "Namibia" hat seine Wurzeln im Namen der Wüste "Namib", die sich in 50 bis 100 km Breite fast die gesamte Antlantikküste Südwestafrikas entlangzieht. Der Name der Wüste "Namib" geht wiederum auf die Nama-Stämme (Hottentotten) zurück, die im 17. Jahrhundert hier einwanderten.